Öffentliche Führung: Regionale 19

Mittwoch, 19.12.
18 Uhr

Öffentliche Führung: Regionale 19

Donnerstag, 20.12.
12.15 Uhr

Kuratorenführung: Regionale 19

Montag, 7.1.
18 Uhr
46876110 2146691788716302 3821807598156382208 O

Ein besonderes Geschenk

Wenn Sie noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind, hätten wir hier ein paar Ideen. Etwa unsere neuesten Ausstellungskataloge, eine Führung mit Apéro, Artikel aus unserem Shop, ein Jahresticket ins Kunsthaus Baselland und und und. Werfen Sie einmal einen Blick auf unseren Shop und bestellen Sie gerne auch online.

Ausserdem können fast alle der ausgestellten Werke bei der Regionale19 im Kunsthaus Baselland erworben und dadurch Künstlerinnen und Künstler gefördert werden.

Dsf9030

Ihr Anlass in der Kunst z.B. ein Weihnachtsapéro

Planen Sie einen Workshop, eine wichtige Sitzung, eine spezielle Tagung oder einen besonderen Anlass wie ein Firmenjubiläum, einen Mitarbeiterausflug oder die nächste Weihnachtsfeier? Warum nicht einmal etwas Besonderes ausprobieren: Wir bieten Firmen und privaten Gruppen die Möglichkeit, Sitzungen, Führungen und Anlässe im Kunsthaus Baselland durchzuführen, umgeben von Werken von Kunstschaffenden aus der Region und dem Ausland. Diese inspirierende Atmosphäre sorgt für Gesprächsstoff, führt zu kreativen Ideen und macht die Veranstaltung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einzigartig.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage und beraten Sie gerne zu sämtlichen Möglichkeiten.

Beehave Umschlag 2018

Ausstellung verpasst? Die Publikation Beehave ist im Kunsthaus Baselland erhältlich

Die Publikation zur Ausstellung Beehave kann im Shop des Kunsthaus Baselland für CHF 25.— bezogen werden. Gestaltet wurde sie von Groenlandbasel, dem vielfach prämierten Basler Büro, geleitet von Dorothea Weishaupt, unterstützt durch Sheena Czorniczek und Sinja Steinauser. Der Textband enthält weiterführende Beiträge zur Ausstellung von Simon Baur, Martin Dettli, Ines Goldbach, Manuel Herz, Dieter Koepplin, Martina Millà, Hansmartin Siegrist sowie ein Gespräch mit der Künstlerin Sandra Knecht. Die Publikation ist im Verlag für moderen Kunst Wien erschienen.