Inside the Amazon

5.11.2021 —
2.1.2022

Seit den 1960er Jahren widmet sich die aus der Schweiz stammende, in São Paulo lebenden Fotografin Claudia Andujar (*1931, in Neuenburg) der indigenen Gemeinschaft der Yanomami im Amazonas und setzt sich aktiv für diese unterdrückte Menschen ein. Das Fotomuseum Winterthur richtet der Künstlerin nun eine umfangreiche Einzelausstellung aus. Im Rahmen des in Basel stattfindenden mehrwöchigen Festivals CULTURESCAPES 2021 Amazonas sowie in Kooperation mit dem Fotomuseum Winterthur ermöglicht das Kunsthaus Baselland einen begleitenden Blick auf das Thema. Gezeigt wird eine Auswahl von Andujars prominenten Fotoserien wie Yanomami Dreams und Através do Fusca, beide aus den 1970er Jahren. Diese Werke aus privaten und öffentlichen Sammlungen aus Europa und Brasilien werden neben Zeichnungen des Yanomami-Künstlers Poraco präsentiert, die zum ersten Mal in der Schweiz zu sehen sind. Darüber hinaus werden verschiedene Veranstaltungen und Vorträge stattfinden, die Möglichkeit aktiver Partizipation diskutieren, unter anderem durch Felipe Castelblanco. Der in Basel lebende, aus Bogota stammende Künstler ist in der Ausstellung mit Rio Arriba [Upriver] einer Zwei-Kanal-Videoinstallation vertreten, welche eine Reise entlang des Putumayo-Flusses in der kolumbianischen Pan-Amazonas-Region zeigt. Er enthüllt eine Landschaft mit globaler Bedeutung, in der indigener Widerstand, Bäume, Böden, Wolken, Licht und Schatten aufeinandertreffen. Vom Siona-Territorium im unteren Amazonasgebiet auf 300 m Höhe bis zum Quillacinga-Territorium im Hochland der kolumbianischen Anden auf 3000 m Höhe führt der Film Zuschauer*innen entlang eines sich schlängelnden Flusses, der umstrittene Territorien durchschneidet. Hier kommt es zu Konflikten zwischen sich überschneidenden Zuständigkeiten sowie zwischen der Rohstoffindustrie und menschlichen und nicht-menschlichen Gemeinschaften, die der Gewalt auf einer vertikalen Achse von Macht, Spiritualität und Besetzung ausgesetzt sind.


Als Erweiterung der kürzlich gezeigten Einzelausstellung der in Italien geborenen, brasilianischen Künstlerin Anna Maria Maiolino (*1942) wird zudem der zweite Band des Magazins PRESENTE erscheinen, in Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Baselland.

KuratorIn: Ines Goldbach; Ausstellungsassistenz: Patricia Hug